check in - Auswandern

 

 

Wohin Auswandern?

In welches Land auswandern?

 

Wohin und in welches Land am besten auswandern?


Immer mehr Deutsche möchten Auswandern und fragen sich: Wohin am besten? Welches Land soll ich wählen? Das richtet sich natürlich sehr nach der persönlichen Situation.

 

Wohin sollte ein Rentner auswandern, der nur wenig Rente hat und mehr Lebensqualität sucht?

Antwort: In ein Land der sogenannten "Dritten Welt" wie z.B. Paraguay, in dem der Arbeitslohn gering ist und der Wechselkurs und die Kaufkraft günstig sind.

 

Wohin auswandern, wenn man keine Fremdsprache spricht?

Antwort: Wenn man auch nur wenig Neigung hat, eine Fremdsprache zu erlernen, bleiben nur Österreich und die Schweiz.

 

Wohin sollte ein Tischler oder Zimmermann auswandern, der eine Famile ernähren muss und Geld verdienen möchte?

Antwort: Vorzugsweise nach Norwegen oder Kanada, wo viel Holz verarbeitet wird und entsprechende Fachkräfte gesucht werden. Sollte er die französische Sprache beherrschen, wäre Quebec in Kanada ein guter Tipp.

 

Wohin könnte ein Bankkaufmann oder Versicherungsfachmann auswandern?

Antwort: Vorzugsweise in die Schweiz, nach Österreich oder Liechtenstein aber auch in andere Länder mit wichtigen Börsenplätzen und ausgeprägter Finanzlandschaft.

 

Wohin kann jemand mit sehr guter Rente oder sonstigem, guten und regelmäßigem Einkommen auswandern?

Antwort: Dieser Auswanderer hat nur noch die Qual der Wahl, denn es gibt wohl kein Land, in dem er nicht als VIP behandelt würde.

 

Das Wunschland

Oft haben Auswanderungswillige ein Wunschland und suchen in den Medien unwillkürlich nach Informationen, welche die Richtigkeit der Entscheidung bestätigen. Dieses Vorgehen kann gefährlich sein, da Kritikpunkte dabei manchmal einfach ignoriert werden. Man liest nur noch das, was man lesen möchte. Besser ist, wenn man nicht zu sehr auf ein bestimmtes Land fixiert ist und sich zunächst 3 oder 4 Länder aussucht, die in die engere Wahl kommen.
Genauso pragmatisch, wie man die Gründe für das Verlassen der Heimat prüft, sollte man ebenso alle Fakten, die für oder gegen ein Zielland sprechen, objektiv abwägen.
Bei der Frage nach dem Wohin und in welches Land, sollte man auch genau feststellen, was man will und was man nicht akzeptieren kann.

 

Sprache
Von Bedeutung ist auch, ob Sie bereits Kenntnisse in der Landessprache haben oder sich zutrauen, diese zu erlernen. Wenn ich mir z.B. die Thailändische Schrift ansehe, erkenne ich bereits, dass Lesen und Schreiben in dieser Sprache nicht so leicht zu erlernen sind. Auf den Philippinen dagegen hat man unsere Latainische Schrift, Englisch ist dort Amtssprache und an Schulen und Universitäten wird in englischer Sprache unterrichtet. In Süd- und Mittelamerika wird meistens Spanisch gesprochen. In einigen Ländern werden auch verschiedene Sprachen gesprochen und entspr. Sprachkenntnisse können im Beruf oft von großem Vorteil sein.
Richtig wohlfühlen kann man sich in einem neuen Land auf Dauer sicher nur, wenn man auch die Sprache der Region erlernt.

 

Wenn man einen gefragten Beruf hat
Wenn Sie im Ausland Geld verdienen wollen, sollten Sie prüfen, in welchem Land Ihr Beruf besonders gefragt ist.
Hochschulabsolventen, IT-Spezialisten, Ingenieure, Ärzte, Kranken- und Altenpfleger bieten sich gute Karrierechancen und sie werden in fast allen Ländern gesucht. Gesucht sind auch ausgebildete Handwerker und Facharbeiter, Kraftfahrer, Köche, ausgebildete Kräfte im Hotel- und Touristikbereich.
Für einige Berufe gibt es in bestimmten Ländern besonders gute Möglichkeiten. So finden Kaufleute, Buchhalter und Bankfachleute in der Schweiz und Liechtenstein leicht einen Arbeitsplatz, während Tischler und Zimmerleute in Skandinavien besonders gesucht werden. Kraftfahrer werden u. a. in Kanada gesucht.
Diese Aufzählung von gefragten Berufen ist keinesfalls vollzählig. Prüfen Sie Ihre Möglichkeiten in den einzelnen Ländern. Auf unserer Seite über Australien können Sie z.B. eine Liste der dort zur Zeit gesuchten Fachkräfte einsehen.

 

Rentner
Rentner mit einer hohen Rente, mit der man auch in Deutschland gut leben könnte, werden in der Schweiz, Österreich und fast allen Ländern der Welt willkommen sein und ein gutes Auskommen finden.

 

Rentner mit geringer Rente
Für Rentner mit einer geringern Rente, mit der man in Deutschland nicht oder nur mit großen Einschränkungen leben könnte, bestehen für die Frage nach dem Wohin und in welches Land, ganz andere Kriterien als für jemanden, der einen guten Arbeitsplatz sucht und die Auswahl schränkt sich natürlich etwas ein. Doch es gibt viele mutige Menschen, die auch in hohem Lebensalter eine neue Heimat gefunden haben, dort sehr glücklich geworden sind und keinesfalls zurück möchten.
Viele von ihnen sagen heute: "Mir ist klar geworden, dass ich viele Dinge gar nicht benötige, die ich früher für unverzichtbar gehalten habe." Der Abschied vom Konsumdenken führt oft zu neuen Wertvorstellungen und einer geänderten Einstellung zum "Sinn des Lebens".
Sie gehen bevorzugt in Entwicklungsländer wie Paraguay, Länder mit einem niedrigen Preisniveau, in warme Länder ohne Heizungskosten, wo man ein Haus oder eine Wohnung billig mieten kann und wo die Gesundheitskosten und eine Krankenversicherung bezahlbar sind. Ein großer Vorteil dieser Länder ist, dass es dort wirklich möglich ist, mit wenig Geld zu leben. Vielleicht gibt es dort keine regelmäßige Müllabfuhr, aber man muss auch nicht jeden Monat dafür zahlen. Im Fernsehen gibt es noch mehr Werbung, aber es kostet auch keine Gebühren. Viele Fixkosten, denen man in Deutschland nicht entgehen kann, fallen dort nicht an. Es ist nicht alles perfekt geregelt doch es gibt dafür mehr Freiheit.
Wenn man dann noch auf dem Lande lebt und in einem kleinen Garten Gemüse anpflanzen oder ein paar Hühner halten möchte, gewinnt man zusätzliche Lebensqualität. In einer Stadt ist das Lebens meistens etwas teurer.

Die Frage "Wohin auswandern?" wandelt sich zu "Welches Land bietet die günstigsten Lebenshaltungskosten?"

 

Das absolute Minimum der Lebenshaltungskosten
Die Frage nach dem absoluten Minimum der Lebenskosten: "Wie lebe ich mit meinem Geld in einem Land, in dem eine einheimische Familie mit 100 € im Monat auskommen muss?", führt schließlich zu der Frage: "Zu welchem Risiko bin ich bereit und was sind die Alternativen?"
In solchen Ländern kann man seinen Unterhalt nicht mit einer Arbeit als Angestellter verdienen, der Lohn für einen 10-Std.-Tag beträgt meistens nur 2-3 Euro. Man kann jedoch oft Regionen finden, in denen für bestimmte Berufe ein kleiner Nebenverdienst oder eine selbstständige Tätigkeit möglich ist. Das ist örtlich verschieden und erfordert immer sehr viel Einsatz.

 

Aufenthaltsbestimmungen und Visa
Mit einem österreichischen, schweizer oder deutschen Reisepass können Sie in fast allen Ländern ohne Porbleme einreisen und sich für eine bestimmte Zeit dort aufhalten.

 

Das Wunschland erkunden
Mit einem Besuch können Sie Ihr Wunschland besser kennenlernen und die Berufschancen und Aufenthaltsbestimmungen vor Ort genau erkunden. Auf einen solchen Besuch sollte man nicht verzichten. Auch die aktuellen Hauspreise oder Mieten und andere Lebenshaltungskosten im Ausland lassen sich nur so richtig nach den eigenen Anforderungen einschätzen. Wenn Sie Kinder haben, erkunden Sie die Qualität und Kosten der Schulen. Für ein Studium sind noch die Kosten für Unterbringung und Lebensunterhalt ebenso entscheidend wie die Möglichkeiten für einen Nebenverdienst.
Finden Sie die für Sie günstigste Region, Stadt oder Gemeinde und eine Wohngegend, die Ihrem Budget entspricht.

Für Visum und Arbeitserlaubnis gibt es sehr unterschiedliche Bedingungen.

 

Visa nach beruflichen Fähigkeiten
Für bestimmte Berufe, die in dem Land besonders gesucht sind, gelten bevorzugte Bedingungen für eine Einwanderung. Das Alter und gute Sprachkenntnisse sind oft ebenso entscheidend. Manche Länder haben ein Punktesystem welches verschiedene Kriterien bewertet und geben regelmaßig aktuelle Listen heraus, welche die bevorzugten Berufe und sonstige Bewertungsnoten enthalten.
Zu bedenken ist, dass Zeugnisse, Abschlüsse, Diplome und andere Nachweise über die beruflichen Qualifikationen im Ausland oftmals nicht anerkannt werden und eine Prüfung oder auch zusätzliche Ausbildung erforderlich wird.

 

Business-Visa
In vielen Ländern willkommen sind Menschen, die ein Unternehmen / Geschäft gründen wollen und Arbeitsplätze schaffen. Oft muss dafür jedoch ein Kapitalnachweis in einer bestimmten Höhe und ein fundierter Geschäftsplan vorgelegt werden. Eine aktive und finanzielle Beteiligung an einem bereits bestehenden Unternehmen kann auch eine Möglichkeit für ein solches Visum sein.
Es gibt auch Länder, in denen bereits ein geringes Kapital von einigen Tausend Dollar ausreicht.

 

Retirement-Visa
Personen mit einem ausreichenden festen Einkommen, welches garantiert, dass der Einwanderer dem Land nicht zur Last fallen wird, sind fast immer willkommen.

 

Studenten-Visa

Für Studenten und Praktikanten gibt es in vielen Ländern ein zeitlich befristetes Visum. Die Frage nach dem "Wohin" bedeutet zunächst "In welchem Land finde ich eine gute Universität für mein Fachgebiet und wie hoch sind die Kosten?

 

Familien-Visa
Wenn ein Ehepartner die Staatsangehörigkeit des Wunschlandes besitzt, gibt es für den Partner und den Kindern i. d. R. keine Probleme. Auch wenn bereits Familienmitglieder oder Verwandte im Zielland leben und für Sie bürgen, ist es leichter ein Visum zu bekommen. Generell kann man sagen, wenn eine Person ein Visum erhält, bekommen auch die Familienmitglieder eine gleiche Aufenthaltserlaubnis.

Weitere Anforderungen
In manchen Ländern kann auch verlangt werden: Polizeiliches Führungszeugnis, Gesundheitszeugnis, Sprachtest

 

Immobilie im Ausland erwerben
Es gibt Länder, in denen der Erwerb von Grundstücken nur den eigenen Staatsangehörigen erlaubt ist. Auch einer Gesellschaft ist Grunderwerb dann meistens nur möglich, wenn Anteile und Rechte mehrheitlich in den Händen Staatsangehöriger liegen.
Beim Erwerb eines Grundstücks oder einer Immobilie im Ausland sollte man immer besonders vorsichtig sein und sich fachmännisch beraten lassen. Die Zuverlässigkeit von Rechtsanwälten, Notaren und dem gesamten Rechtssystem ist oftmals mit Deutschland nicht vergleichbar.

 

 


Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr

 

 

Richtig Auswandern!

Unverzichtbare Tipps

für den Neustart:

www.delis-ratgeber.de